Bunte Gemüsesuppe

 

Knackiges Gemüse & frische Kräuter: Gemüsesuppe ganz leicht.

 

Bunte Gemüsesuppe

Bunte Gemüsesuppe

Alltagsrezept mit den 5 Elementen

Eine simple Suppe mit Gemüse und schnellkochenden Linsen, die immer wieder mit Zutaten der Saison variiert werden kann, kommt heute auf den Tisch. Die 5-Elemente-Ernährung lebt von saisonalem, frischem Gemüse und möglichst unbehandelten Zutaten, die noch so viel natürliche Energie wie möglich in sich haben. Nur lebendige Nahrung kann uns auch echte Energie spenden. 

Das Grundrezept für die Gemüsesuppe mit den fünf Elementen: Gemüse, Pflanzenöl (Erde), Bohnenkraut, Liebstöckl, Galgant, Pfeffer (Metall), Meersalz, Linsen (Wasser), etwas guter Essig (Holz) und Paprikapulver (Feuer). Zum Schluss je nach Saison abgerundet mit aromatischem Grünzeug von der Fensterbank oder aus dem Garten, wie z. B. Petersilie (Holz), Basilikum, Thymian (Feuer), Schnittlauch, Kresse (Metall).

// 5-Elemente-Suppen // Milde Brühe ohne Salz // Energiebrühe //  

  

Brühe mit frischem Gemüse

Brühe mit frischem Gemüse

Thermische Eigenschaften von Zutaten

Die thermischen Eigenschaften von Nahrungsmitteln und Mahlzeiten haben in der traditionellen chinesischen Medizin eine zentrale Bedeutung. Prinzipiell sollten gesunde Menschen thermisch ausgewogen essen. Der Fokus auf regionale und saisonale Zutaten sorgt dafür, dass automatisch klimatisch passende Obst- und Gemüsesorten auf den Tisch kommen. Würzmittel und Zubereitungsarten können dann noch individuell ausgewählt werden, um den eigenen Konstitutionstyp durch gesunde Nahrung in Balance zu halten – etwas zu wärmen oder zu kühlen. 

  • Neutral bis leicht wärmend wirken z. B. Wurzelgemüse, Kohl, Lauch, Zwiebeln, Süßkartoffeln, Kürbis.
  • Wärmende bis heiße Wirkung haben Gewürze, wie z. B. mediterrane Kräuter, Ingwer, Galgant, Pfeffer. 
  • Erfrischende bis stark kühlende Wirkung haben Gemüsesorten, wie Rettich, Champignons, Tomaten, Zucchini, Gurken.
  • Achtung: Tiefgekühlte Lebensmittel haben immer eine kühlende Wirkung und verlieren ihre ggf. natürlichen wärmenden Eigenschaften.

 // Überblick zur thermischen Wirkung von Lebensmitteln nach TCM. //

 

Hier die ausführliche Kochanleitung des Energieküchen-Rezepts:

Bunte 5-Elemente-Gemüsesuppe
Print
Zutaten für 2-4 Portionen
  1. ca. 500g Suppengemüse
  2. wie z. B. Zwiebeln, Lauch (M), Sellerie, Kohlrabi, Karotten, Pastinaken (E)
  3. 1 Tasse rote oder gelbe Linsen (W)
  4. gut 1 Liter Wasser (kalt = W / heiß = F)
Kochen & Würzen mit den 5 Elementen
  1. 2-3 EL kaltgepresstes Pflanzenöl (E)
  2. 1 TL getrocknetes Bohnenkraut (M)
  3. 1 TL getrockneter Liebstöckel (M)
  4. 1 Prise gemahlener Galgant (M)
  5. 1 Prise gemahlener langer Pfeffer (M)
  6. etwas Meersalz (W)
  7. Spritzer heller Essig (H)
  8. Prise Paprika edelsüß (F)
frische gehackte Kräuter je nach Saison
  1. Petersilie (H), Basilikum (F), Schnittlauch (M), Kresse (M), ...
  2. + optional Nüsse, Kerne oder Samen (E)
Kochanleitung für die leichte Suppe
  1. Das Gemüse waschen, ggf. schälen und klein schneiden.
  2. In einem großen Topf das Pflanzenöl (E) erwärmen und Zwiebeln und Lauch (M) glasig dünsten (Durch das Anbraten wird der Geschmack süßlicher und die Elementzuordnung wechselt zu Erde). Danach das restliche Gemüse (E) dazugeben und alles unter Rühren kurz weiter dünsten. Bohnenkraut, Liebstöckl und Galgant (M) und rote Linsen (W) dazugeben. Dann mit Wasser ablöschen und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. Zum Schluss mit Pfeffer (M), Meersalz (W), Essig (H) und Paprika (F) abschmecken.
  3. Die Suppe mit frischen Kräutern bestreuen. Fertig!
Notizen
  1. vegan / vegetarisch
  2. Die 5 Elemente: Erde (E), Metall (M), Wasser (W), Holz (H), Feuer (F).
Energieküche https://energiekueche.de/

Frische Zutaten für die Suppe

Frische Zutaten für die Suppe

Veganes Energieküchen-Rezept für 5-Elemente-Suppe

Veganes Energieküchen-Rezept für 5-Elemente-Suppe

 
rezeptefinden.de

 

  • Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>