Buchweizen-Gemüse mit Sesam

 

Essen, das die Mitte stärkt: Buchweizen, gedämpftes Gemüse, Kurkuma und Sesam.

 

5-Elemente-Zutaten

5-Elemente-Zutaten 

Aromatisch-wärmendes Basis-Rezept 

Saftiger Buchweizen, bissfest gedämpfetes Gemüse nach Saison und crunchy Sesam und Kerne als Power-Topping – ein Energieküchen-Grundrezept für alle Jahreszeiten. Lasst euch inspirieren!

Der glutenfreie und basische Buchweizen mit seinem bitter-süßlichen Geschmack hat nach TCM Qualitäten der Elemente Feuer und Erde. Die zugeordneten Organzusammenhänge sind Herz / Dünndarm und Milz / Magen. Gekochter Buchweizen kann in der richtigen Dosierung z. B. bei Verdauungsschwäche und Appetitlosigkeit tonisierend wirken und die Mitte und das Herz ganzheitlich und sanft stärken. Das Temperaturverhalten des Buchweizens ist neutral bis leicht kühl. Wurzelgemüse, Kohlsorten, Kürbisse haben frisch generell eine eher neutral nährende Wirkung. Diese Grundlage kann durch passende Gewürze, nicht nur leckerer, sondern auch noch bekömmlicher und wärmender werden.  

 

Buchweizen & Gemüse der Saison

Buchweizen & Gemüse der Saison

 

Aromatische Gewürze mit den fünf Elementen 

Frischer Ingwer ist ein Gewürz-Klassiker (Element Metall) für die Bekömmlichkeit. Getrockneter Ingwer ist allerdings thermisch sehr heiß und daher nicht empfehlenswert. Alternativ kann man mit getrocknetem Galgant oder Bertram experimentieren. Kurkuma (Element Feuer), Koriander und Kreuzkümmel (Element Metall) sind ein unschlagbares Trio für himmlisches Aroma und gezielte Stärkung für die Organe der Mitte. Da Chili thermisch sehr heiß wirkt, sollte er generell nur in kleinen Dosierungen und bei akuten und chronischen Beschwerden lieber gar nicht verwendet werden. Möglichst unbehandeltes Meer- oder Steinsalz oder alternativ eine gute Sojasoße (Element Wasser) darf nicht fehlen. Der saure Geschmack des Element Holz kommt durch einen erfrischenden Spritzer Essig oder Zitronensaft hinzu. Sesam, Kerne und Samen (Element Erde) stecken voller guter Inhaltsstoffe und geben Gemüsegerichten noch mehr Knackigkeit. Auch hier kann man natürlich nach individuellen Bedürfnissen und Vorlieben variieren. 

Dazu passt auch hervorragend etwas Hummus oder Linsenpaste.

 

Hier ist die ausführliche Kochanleitung für das Energieküchen-Rezept:

Veganes Buchweizen-Gemüse
Print
Zutaten für 2 Portionen
  1. 1 Tasse Buchweizen + 2 Tassen Wasser
  2. etwas gutes Pflanzenöl
  3. gemischtes Gemüse nach Saison, klein geschnitten
  4. 1 Zwiebel, klein geschnitten
  5. 1 TL Kurkuma gemahlen
  6. 1 TL geriebener frischer Ingwer
  7. Prise Paprika edelsüß
  8. 1/2 TL Koriander gemahlen
  9. 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  10. kleine Prise Chili gemahlen (Nicht bei akuten Kälte od. Wärme-Symptomen, Beschwerden)
  11. gute Prise Meersalz
  12. kleiner Schuss heller Essig
  13. 2 Handvoll Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne (in der Pfanne ohne Öl geröstet)
Kochen mit den fünf Elementen
  1. Buchweizen heiß abwaschen, dann 1 Teil Buchweizen mit 2 Teilen Wasser in einem Topf ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  2. In einem Topf Zwiebeln (M) in Öl (E) glasig dünsten, den gekochten Buchweizen (F/E) dazugeben und dann mit Ingwer, Koriander, Kreuzkümmel, Chili (M), Meersalz (W), Essig (H), Paprika und Kurkuma (F) würzen. Unter Rühren ein paar Minuten bei kleiner Hitze garen.
  3. Das Gemüse der Saison im Wasserdampf sanft garen.
  4. Den Buchweizen mit Gemüse und Sesam-Kerne-Mix warm servieren. Guten Appetit.
Notizen
  1. vegan / vegetarisch
  2. Rezept mit neutral nährenden Grundzutaten und wärmenden Gewürzen.
  3. Die 5 Elemente: Erde (E), Metall (M), Wasser (W), Holz (H), Feuer (F).
Energieküche https://energiekueche.de/
 

Buchweizen-Sesam-Gemüse

Buchweizen-Sesam-Gemüse

Zutaten für das Buchweizen-Gemüse

Zutaten für das Buchweizen-Gemüse

 

rezeptefinden.de

 

  • Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>