Wärmendes Kürbis-Curry

 

Einfach köstlich: Veganes Winter-Kürbis-Curry.

 

Aromatische Gewürze zum Kürbis

Aromatische Gewürze zum Kürbis

Sonnengelbes Kürbisgericht

Kürbis mit viel Kurkuma und Kreuzkümmel – das wärmt und stärkt die Mitte in der kalten Jahreszeit. Mit Reis oder gekochter Hirse wird ein nährendes, wärmendes Abendessen daraus. Schnell & lecker!

So geht’s: Kürbis (Element Erde, wärmend) verfeinert mit getrockneten Tomaten, Zwiebeln, Mandelmilch und vielen anregenden Gewürzen aus der orientalischen und mediterranen Küche.

 

 

Kürbis mit Curry & Kurkuma

Kürbis mit Curry & Kurkuma

Kurze 5-Elemente-Gewürzkunde

Kurkuma / Gelbwurz (Element Feuer, wärmend) reguliert das Qi, bewegt das Blut und beruhigt den Geist. (Nicht in der Schwangerschaft!)

Cumin / Kreuzkümmel (Element Metall, neutral) tonisiert das Milz-Qi, krampflösend bei Flatulenz – daher klassisch zur Verdauungsförderung.

Koriandersamen (Element Metall, wärmend) tonisieren das Qi bei Verdauungsschwäche und wirken leicht stimmungsaufhellend.

 

Hier das Energieküchen-Rezept zum Ausdrucken:

Wärmendes Kürbis-Curry
Print
Zutaten für 2-4 Portionen
  1. 3-4 EL kaltgepresstes Pflanzenöl, alternativ Ghee
  2. ca. 1/2 kg Kürbis nach Belieben
  3. 3-4 Lauchzwiebeln
  4. 2 TL frischer Ingwer (gehackt)
  5. 1 Handvoll getrocknete Tomaten
  6. 1 TL gute Curry-Mischung
  7. 1/2 TL gemahlene Koriandersamen
  8. 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  9. Prise geriebene Muskatnuss
  10. Prise gemahlener Pfeffer
  11. optional kleine Prise gemahlener Chili
  12. 1 Lorbeerblatt
  13. Prise Meersalz
  14. Schuss Zitronensaft
  15. 1-2 TL gemahlener Kurkuma
  16. Prise geriebene Bio-Zitronenschale
  17. ca. 2 Tassen heißes Wasser oder Gemüsebrühe
  18. Schuss Pflanzendrink (Mandel, Hafer, Reis oder Kokos)
Kochen im Kreis
  1. Vorbereitung: Gemüse waschen und klein schneiden.
  2. In einem Topf mit Öl die getrockneten Tomaten, Kurkuma (F), Kürbis (E), Zwiebeln und Ingwer (M) geben, mit Currypulver, Muskat, Kreuzkümmel, Koriander, Lorbeerblatt (M) würzen und leicht anbraten. Dann mit Brühe (E) oder heißem Wasser (F) ablöschen und das Gemüse weichkochen lassen. Zum Schluss mit Pfeffer (M), Meersalz (W), Zitronensaft (H), Kurkuma, Zitrusschale (F) und nach Belieben mit etwas Pflanzendrink (E) für die Cremigkeit abrunden. Mit frischen Kräutern bestreuen und warm mit Reis oder Hirse servieren. Guten Appetit!
Notizen
  1. vegan / vegetarisch
  2. *Kochen mit den 5 Elementen: Erde (E), Metall (M), Wasser (W), Holz (H), Feuer (F).
Energieküche https://energiekueche.de/
banner_orange

Veganes Kürbis-Curry mit getrockneten Tomaten

Veganes Kürbis-Curry mit getrockneten Tomaten

banner_orange

Wärmende Gewürze inspiriert von den fünf Elementen

Wärmende Gewürze inspiriert von den fünf Elementen

banner_orange

 
rezeptefinden.de

  • Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>